Aumatech als Akteur in der 4. Industriellen Revolution

Pescara – Aumatech nahm am 25. Februar 2016 an der Veranstaltung im Aurum, der Ideenfabrik teil, bei dem sich Lieferanten und Nutzer der industriellen Automation im unternehmerischen Gebiet Zentralitalien bei einer Diskussionsrunde mit über 200 Teilnehmern austauschen konnten. Der Veranstalter SPS IPC Drives Italien hat sich in diesem Jahr für die Abruzzen entschieden, um auf die produzierenden Unternehmen Zentralitaliens zuzugehen und die Firmen im Gebiet kennenzulernen. Die Suche nach neuer Wettbewerbskraft und der Relaunch der nationalen Produktionskraft geht über neue Technologien. Der Industrie 4.0 liegen die digitalen Fertigungstechniken und modernen Produktionsprozesse zugrunde. Big Data, IoT, Robotik, erweiterte Realität, Simulation und vorausschauende Wartung sind Schlüsselelemente der Realisierung der durch die Verbraucher geforderten Mass Customization. Der in der Diskussionsrunde verwendete Begriff Know-how 4.0 ist eine Herleitung vom Begriff Industrie 4.0, der zum ersten Mal bei der Hannover Messe 2011 verwendet wurde. Im Oktober 2012 stellte eine Arbeitsgruppe der Industrie 4.0, unter Vorsitz von Siegfried Dais des multinationalen Konzerns im Bereich Ingenieurwesen und Elektronik Robert Bosch GmbH und Henning Kagermann aus der Acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaft), der Bundesregierung eine Reihe an Empfehlungen zu dessen Durchführung vor. Am 08. April 2013 wurde bei der jährlichen hannoverschen Messe der Abschlussbericht der Arbeitsgruppe vorgestellt. Bisher gab e sim Abendlad drei Industrielle Revolutionen: im Jahre 1784 durch die Entwicklung der Dampflokomotive und die daraus folgende Nutzung der Wasser- und Dampfkraft zur Mechanisierung der Produktion; im Jahr 1870 mit dem Beginn der Massenproduktion mithilfe der sich immer weiter verbreiternden Nutzung von Elektrizität, der Erfindung des Verbrennungsmotors und der Zunahme der Erdölnutzung als neue Energiequelle; im Jahr 1970 durch die Geburt der Informatik, aus der die digitale Ära entstand, die dazu bestimmt ist, den Automatisierungsgrad durch elektronische Systeme der IT (Information Technology)zu erhöhen.
Das Anfangsdatum der vierten industriellen Revolution wurde noch nicht festeglegt, wahrscheinlich weil sie noch immer im Gang ist und es nur im Nachhinein möglich sein wird, den auslösenden Faktor zu bestimmen. Im Mittelpunkt stand dieses Thema auch beim World Economic Forum 2016, vom 20. Bis 24 Januar in Davos (Schweiz), das eben den Titel „Mastering the Fourth Industrial Revolution“ hatte. Aumatech konnte bei diesem wichtigen Termin nicht fehlen. Wir waren schon bei der Firmengründung sehr empfänglich für dieses Thema. In der Tat gehört die Innovation zur Mission unseres Unternehmens. Wir verwenden fortschrittliche Technologiestandards im Bereich Automotive und bieten innovative Lösungen, um die vollautomatisierte Produktion bei unseren Kunden immer weiter zu vernetzen. Hierdurch können wir als Akteur an der 4. Industriellen Revolution teilnehmen. 

Condividi